Stromwärme- Vakuum-Heissluft- Kombination

Vorteile kombinieren

Für größere Verteiltransformatoren und kleinere bis mittlere Leistungstransformatoren bietet sich ein kombiniertes Verfahren aus Stromwärme und Vakuum-Heissluft an. Teile der Isolierung, die baulich bedingt nicht direkt mit Heissluft angeströmt werden können, lassen sich so zuverlässig und effizient trocknen.

Bei diesem Verfahren wird die Heizenergie zunächst mittels Stromwärme und Umluft-Zirkulation zugeführt. Die finale Trocknung erfolgt dann im anschließenden Vakuumprozess, in dem gegebenenfalls noch einmal Wärme-Energie zugeführt werden kann: Auch die inneren Teile der Wicklungen werden schnell und wirksam aufgeheizt.

Die Kombination der Heißluft-Trocknung mit dem direkten Wärme-Eintrag der Stromwärme-Anlagen wirkt sich gegenüber der konventionellen Trocknung größerer Transformatoren positiv auf alle Bereiche aus:

* und damit weitere Energie-Einsparung

Steuerung und Protokollierung

Wie bei allen unseren Anlagen ist uns auch bei der Kombination der Vakuum-Heissluft-Trocknung mit unseren Stromwärme-Anlagen die benutzerfreundliche Steuerung bei lückenloser Prozessüberwachung und –Dokumentation wichtig. Auch hier kann, wie bei den Vapour Phase- und Heissluft- Anlagen,  optional die Rest-Wasseranfall-Ratenmessung [grW/to. Isolierungsgewicht und h] zur Überwachung des Trocknungsprozesses und Bestimmung des Trocknungsendes  zum Einsatz kommen. Optional kann eine Restfeuchtemessung an der Wicklung selbst durchgeführt werden. Sprechen Sie uns gerne an!

Stromwärme – Vakuum-Heissluft-

Kombination:

  • Homogene Trocknung bei kurzen Prozesszeiten
  • Spezielle Steuerungsprogramme zur Verbackung von Diamond Dotted Paper (DDP)

Stromwärme – Vakuum-Heissluft- Kombination:

  • Energie-Eintrag über Stromwärme UND Umluft-Zirkulation
  • Hervorragende Energie-Effizienz
  • Beste Trocknungsresultate
  • Spezielle Steuerungsprogramme zur Optimierung der materialschonenden Trocknung und Prozessdauer