Stromwärme-Anlagen (LFH & DCH)

Hervorragender Wirkungsgrad

Die B+M Stromwärme-Anlagen (Niederfrequenz oder Gleichstrom) heizen einzelne Wicklungen direkt auf. In Kombination mit einem Vakuumprozess können sehr kurze Prozesszeiten erzielt werden. Bei geeignetem Trocknungsgut (Wickelgüter wie Transformatoren-Spulen, Generatoren, Motoren usw.) ist die Stromwärme die effizienteste Art des Aufheizens bei gleichzeitiger kompakter Bauweise.

Wärmebild-Aufnahme

Wärmebild-Aufnahme

Zwei Anlagentypen

Je nach Heizart unterscheidet man zwei verschiedene Anlagentypen:

  • Niederfrequenz-Heizung (Low Frequency Heating, LFH) und
  • Gleichstrom-Heizung (DC-Heating, DCH)
Gesamt-Prozessdauer (typische LFH-Anlage für Verteiltransformatoren):
Prozessdauer, Phasen, Schritte, Dauer

Verschiedene Anlagenkonzepte

Eingesetzt werden die Stromwärme-Anlagen in der Serienfertigung verschiedener Transformatoren-Typen. Hierbei lassen sich die Anlagen problemlos auf unterschiedliche Transformatoren-Klassen einstellen und durch modulare Erweiterungen an sich ändernde Produktions- und Kapazitätsanforderungen anpassen.

Abhängig von der Größe der zu behandelnden Transformatoren ändert sich die anzuwendende Technik: Lassen sich Verteiltransformatoren in  Anlagen für die Trocknung und anschließender Befüllung unter Vakuum behandeln, bietet sich für größere Verteiltransformatoren  und kleinere bis mittlere Leistungstransformatoren ein kombiniertes Verfahren an:

 

Die Stromwärme – Vakuum-Heißluft Kombination:

Bei diesem Verfahren wird die Heiz-Energie mittels Stromwärme und Umluft-Zirkulation zugeführt. Zwischenzeitliche Druckreduzierungen verkürzen den Gesamtprozess und erhöhen die Trocknungsqualität.

Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass auch die inneren Teile der Wicklungen schnell und wirksam aufgeheizt werden. Ein schnelles Aufheizen wird bspw. in den Verfahrensanweisungen für das Verbacken von DDP Papier herstellerseitig gefordert.

Mehr dazu im Bereich Vakuum-Heissluft – Stromwärme – Kombination.

 

Gezieltes Aufheizen einzelner Wicklungen

Mit DC – Heizanlagen werden einzelne Wicklungen aufgeheizt. Diese Anlagen kommen insbesondere für Spezialanwendungen zum Einsatz (Loktransformatoren) bzw. für die Erwärmung von Spulen bei Netz-Drosseln.

 

Stationäre Anlagen

Die stationären LFH- Anlagen von B+M transformer drying technology GmbH  verfügen über eine Vakuumkammer, in der der gesamte Aufheiz- und Trocknungsprozess stattfindet. In der Regel schließt sich dem erfolgreichen Trocknungsprozess die Ölfüllung an. Hierbei stehen verschiedene Torsysteme und Transportvorrichtungen zur Verfügung. Diese ermöglichen die perfekte Anpassung an die örtlichen baulichen Gegebenheiten. Vorzugsweise wird für einen idealen Produktionsfluss eine Kammerlösung mit zwei Zugängen (Glockenkammer oder Tunnel-Kammer) vorgesehen. Bedarfsgerechte Ölaufbereitungsanlagen komplettieren die Stromwärmeanlagen.

 

Mobile LFH-Anlagen

Neben stationären Konzepten führen wir die LFH Anlagen auch in mobiler Bauweise aus: Für den Service (Feldtrockung) an Leistungstransformatoren. Die Verwendung als Zusatzmodul für eine bestehende konventionelle Trocknungsanlage ist natürlich auch möglich. Bei gleichzeitig sehr guten Trocknungsresultaten in kurzer Zeit entfällt die zeit- und kostenaufwendige Demontage und Verbringung des Transformators.

Die Verwendung der Anlage als Zusatzmodul zu einer bestehenden konventionellen Trocknungsanlage ist natürlich auch möglich.

Durch die Kombination mit anderen mobilen Einheiten passen wir unsere Anlagen Ihren speziellen Erfordernissen an:

Beispiel Kombination einer mobilen Niederfrequenzanlage LFH mit einer mobilen Ölaufbereitungsanlage OTP

Anschlüsse:

Sprechen Sie uns an, und wir arbeiten gerne das passende Konzept für Ihren Bedarfsfall aus:

B+M Niederfrequenz-Trocknungsanlagen: Merkmale

  • Energie-Einsparung durch hohen Wirkungsgrad
  • Kurze Prozessdauer
  • Schonend für Isoliermatierialien durch Aufheizen unter Vakuum
  • Einfache Ergänzung zu bestehenden Trocknungsanlagen

Stromwärme in mobiler Ausführung

  • Die mobilen LFH-Anlagen von B+M transformer drying technology GmbH können zur Feldtrocknung eingesetzt werden